Der Verein

Der am 24.1.2009 durch 27 Gründungsmitglieder neu gegründete BFK e.V. soll die Interessen der in den freien Praxen der in Bayern niedergelassenen Kardiologen behandelten Patienten gegenüber KVB, KBV, Krankenkassen und Politik vertreten. Der BFK e.V. ist als Berufsverband für die Kardiologen in Bayern gegründet, um die berufspolitischen Interessen dieser homogenen regionalen Gruppe direkt und ohne Umwege vertreten zu können, damit die bislang gute Patientenversorgung in Bayern aufrecht erhalten werden kann.

Die Organisation der bayerischen Kardiologen in diesem neuen Berufsverband soll mit möglichst hoher Zahl erfolgen. Ab einem Organisationsgrad von 50% sieht der Gesetzgeber im hausärztlichen Bereich eigene Verhandlungsoptionen vor, ähnliches kann ein Facharztverband der geschlossen auftritt, in Zukunft sicher auch erreichen.
Der am 24.1. gewählte Vorstand setzt sich gleichmäßig verteilt aus Kardiologen in Einzel- und Gemeinschaftspraxis, nichtinvasiv und invasiv tätigen Kolleginnen und Kollegen aus Bayern zusammen:

1. Vorsitzender S. Silber, München, 2. Vorsitzender H. Steinert, Nürnberg, Schatzmeister R. Lyttwin,
Aschaffenburg, Schriftführer J. Neudert, Herrsching, Pressesprecherin I. Huber, Bad Tölz.